Ev.-ref. Kirchengemeinde Heiden
Kirchplatz 8, 32791 Lage +49 5232 66266
Sie sind hier: Startseite | Aktuelles

Aktuelles

Kirchenrenovierung - Die erste Herausforderung für den neuen Kirchenvorstand

Kaum sind die neuen Kirchenältesten eingeführt, müssen sie sich auf ihrer ersten Sitzung mit Bauangelegenheiten beschäftigen. Noch ist die definitive Zusage für Denkmalfördermittel nicht da, aber endlich kam die Erlaubnis „förderunschädlich" mit den nötigen Maßnahmen zu beginnen.  Maßnahmen im Wert von 400.000,- Euro stehen im Förderantrag. Damit sollen in diesem Jahr die Fundamente unter dem Chorraum verstärkt werden. Historisch betrachtet ist der Chorraum der jüngste Bauabschnitt unserer Kirche. Er wurde nach dem Ausbau der einschiffigen Hallenkirche nach Süden und dann nach Norden als Erweiterung der ursprünglichen Absis angebaut und Ende des 14. Jahrhunderts vollendet. Die Bodenanalyse ergab, dass die Gründungstiefe hier nur bei 60 cm liegt. Bei den langen Trockenperioden kam es hier zu Setzungen und damit zu den Rissbildungen, die viele von Ihnen schon lange mit Sorge im Chorraum und an anderen Stellen der Kirche beobachten.
Nun wurde das Ingenieurbüro mit der weiteren Planung beauftragt, Ausschreibungen dürfen nun endlich für die Unterfangung mit Spritzbeton vorgenommen werden. Wir hoffen, dass es noch in diesem Jahr gelingt, die Arbeiten an den Fundamenten auszuführen. Bis die Risse im Innenraum vernadelt und verputzt werden, wird es aber noch länger dauern. Das Gemäuer muss erst eine Weile auf weitere Bewegungen hin beobachtet werden. Wir brauchen also immer noch Geduld. Und wir freuen uns in jedem Fall über finanzielle Unterstützung.

Spenden sind willkommen unter dem Stichwort: „Kirchenrenovierung" auf dem Konto der
Kirchengemeinde Heiden bei der KD-Bank,
IBAN DE53 3506 0190 2003 1990 13
BIC GENODED1DKD

Nach oben

Solidarität zeigen - Spendenaktion der Landeskirche und unserer Gemeinde

Die Corona-Epidemie beutelt manche Länder und manche Menschen stärker als andere. Darum hat der Kirchenvorstand beschlossen, sich einer Initiative der Lippischen Landeskirche anzuschließen. Die Kirchengemeinde Heiden wird die eingerichtete Zusammenhaltskasse der Landeskirche mit 1000 Euro unterstützen. Diese Corona Nothilfe Mittel gehen zu gleichen Teilen an unsere Partnerkirchen in der Ökumene sowie an Hilfsbedürftige hier in Lippe. Auch unsere Partnergemeinde in Orlando werden wir mit einer Spende in dieser Höhe bedenken, da dieser im Moment durch den Shutdown in Südafrika ein großer Teil ihrer Mittel wegbrechen.
Das Thlokomelo-Drop-In-Center ist eine Nicht-Regierungs-Organisation, die sich seit Jahren auf dem Gelände unserer Partnergemeinde in Orlando um Kinder und Jugendliche kümmert, deren Familien von HIV und Aids betroffen sind. Täglich werden dort etwa 500 junge Menschen mit Essen versorgt. Sie bekommen Freizeitangebote und werden umfassend in Gesundheitsfragen aufgeklärt. Durch die Corona-Krise schwinden die Spenden für diese wichtige Initiative. Eigentlich waren die Kollekten der Ostergottesdienste 2020 für die Unterstützung dieser NGO vorgesehen. Da diese ausgefallen sind, wenden wir uns jetzt an Sie und euch: Im letzten Jahr konnten wir 800 Euro an das Thlokomelo-Drop-In-Center überweisen. Davon wurden große Mengen an Nahrungsmitteln eingekauft und ein Fest für die Kinder und Jugendlichen organisiert. Wir würden es begrüßen, wenn wir auch in diesem Jahr diese Organisation großzügig unterstützen könnten.
Spenden bitte auf das Konto der Kirchengemeinde, KD-Bank, IBAN  DE53 3506 0190 2003 1990 13, Verwendungszeck:Thlokomelo Drop-In Center
Annette Müller

Jugendliche in Orlando beim Besuch der Kirchengemeinde im Jahr 2018
Nach oben

Gottesdienste in der Dorfkirche Heiden

Seit dem 24. Mai feiern wir wieder Gottesdienste in der Dorfkirche. Leider sind die Sitzplätze auf 65 begrenzt. In Bentrup/Lossbruch werden vorläufig noch keine Gottesdienste stattfinden, da dort zu wenig Platz ist. Die Kinderkirche wird als „Kinderkirche on demand" gefeiert. Die Pfarrerinnen Brigitte Fenner oder Annette Müller besuchen die Familien mit den Kirchenmäusen Heidi und Ben jeweils in ihren Gärten. Unter der Woche bleibt die Kirche geöffnet für das eigene Gebet. Impulse und Anregungen liegen am Eingang und im Chorraum weiterhin aus.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Kommen Sie rechtzeitig, damit kein Gedränge entsteht. Die Kirche ist ab 9.30 Uhr geöffnet. Der Eingang ist im Turm, der Ausgang ist im Seitenschiff.
  • Bitte bringen Sie eine Gesichtsmaske mit. Bei Bedarf werden einfache Masken gegen eine kleine Spende zur Verfügung gestellt.
  • Beim Eintreten bitten wir Sie, die Hände zu desinfizieren.
  • Wir werden von allen Gottesdienstbesuchern die Daten notieren. Ihre Angaben werden datenschutzsicher verwahrt. Diese Maßnahme dient der Rückverfolg¬barkeit im Krankheitsfall. Sie unterstützen uns, wenn Sie einen eigenen Stift mitbringen!
  • Da wir eine große Kirche haben, können alle in sicheren Abständen zueinander Platz nehmen. Die Sitzplätze sind gekennzeichnet. Ein Begleitteam wird Ihnen behilflich sein. Paare und Familien dürfen zusammensitzen.
  • Leider wird es auf absehbare Zeit nicht möglich sein, dass wir miteinander singen. Aber wir sind sicher, dass wir andere tröstliche Formen der Kirchenmusik genießen werden.
  • Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit zum seelsorgerlichen Einzelgespräch. Auch hier werden wir auf einen sicheren räumlichen Abstand achten.
  • In der Kirchkaffee-Ecke werden wir uns erst wieder treffen, wenn die Epidemie wirklich überwunden ist. Auch der Eine-Welt-Stand wird noch eine Weile geschlossen bleiben.
  • Unter der Woche ist die Kirche weiterhin für Stille und Gebet geöffnet. Fürbitten, die auf der Wand neben der Kanzel notiert werden, finden Eingang in den nächsten Gottesdienst.
  • Bitte melden Sie sich, wenn Sie nicht in die Kirche kommen können und wir Ihnen eine Kurzform des Gottesdienstes per Mail oder persönlich zukommen lassen sollen.
  • Achten Sie auf sich und andere: Kommen Sie gerne, wenn Sie keine Erkältungssymptome haben und sich gesundheitlich gut fühlen. Wer nicht kommen kann, darf darauf vertrauen, dass wir stellvertretend füreinander feiern und beten.

Der Kirchenvorstand

 

 

 

Nach oben

Besuchen Sie auch die Internetseite der Aktionsgemeinschaft Heiden

www.lage-heiden.de

Nach oben

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.