Ev.-ref. Kirchengemeinde Heiden
Kirchplatz 8, 32791 Lage +49 5232 66266
Sie sind hier: Startseite | Aktuelles

Aktuelles

Noten helfen extra - 24. und 25. Juni

Der Karten-Vorverkauf hat begonnen. Und was erwartet Sie am 24. und 25. Juni? Ein Doppelkonzert. Freitagabend Clash of music: Syrische und deutsche Künstler*innen machen Musik. Hier ist der Eintritt frei, aber um eine Kollekte wird gebeten. Denn alles ist ja für einen guten Zweck: Die Friedensarbeit mit Jugendlichen in unserer Gemeinde. Dieses Konzert wird von jungen Leuten organisiert, die in unserer Jugendarbeit aufgewachsen sind, dem „Netzwerk junge Ökumene".

Für den Samstagabend konnten wir den Musiker STOPPOK gewinnen. „STOPPOK ist Sänger, Musiker - Deutschsprachiger Singer-/Songwriter und großartiger Gitarrist. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm'n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags " (Auszug aus dem Pressetext). Für dieses Konzert müssen Eintrittskarten (Sitzplatz 25,-/ Stehplatz 20,-) erstanden werden. Hier erwartetet Sie unser bewährtes Konzept, ein tolles Catering. Schönes Ambiente. Auch hier fließen die Einnahmen in den Erhalt unserer Jugendarbeit. Wir freuen uns nach zwei Jahren Pause wieder in unsere Kirche zu Noten helfen einladen zu können, Spaß zu haben und eine gute Sache zu unterstützen.
Brigitte Fenner

Nach oben

Neues von der Kirchenbaustelle

Im Gottesdienst bestaunen wir die Baustelle von unten. Einige Jugendliche durften sich mit Bauausschussmitglied Malte Begemann bis unters Dach wagen. Da sieht man es dann. Die Farben und losen Putzteile werden im Moment vorsichtig und Schicht für Schicht abgenommen. Historische Farbschichten aus verschiedenen Jahrhunderten treten ans Licht. Da leuchtet barockes Pastell in rosa und grün auf oder dunkles Braun mit noch viel älteren Blumenandeutungen aus den ersten Jahren des Chorraumanbaus. Leider ist keine der Schichten so erhalten, dass es sich lohnt, sie komplett freizulegen. Dennoch sind alle kleinen Funde kostbar, erzählen sie doch davon, wie vielen Menschen diese Kirche Heimat bot. Ein Raum zum Atmen und zum Beten. Viele Generationen haben in diesen Raum investiert. Immer wieder neu. So wie wir jetzt.
Die teilweise Freilegung des Putzes an den Rippen hat etwas Erschreckendes. Das soll halten und das Gewölbe tragen? Die Restauratorin vom LWL lacht: „Dies ist der Zeitpunkt, an dem man den Bauherrn nicht gerne aufs Gerüst lässt. Für den Laien sieht es schlimm aus." Aber sie beruhigt uns. Am Ende wird die Gemeinde wenig davon sehen. Wenn die historisch bedeutsamen Stellen gesichert sind und die Risse wieder verpresst wurden, wird ein Anstrich mit der passenden Rezeptur das Ganze überdecken. Natürlich wird man die Unebenheiten noch wahrnehmen, aber aus der sicheren Entfernung von unten wird das Auge sie ausgleichen.
Wir sind gespannt, wie es weitergeht und wissen die Arbeiten bei den beteiligten Firmen in guten Händen. Und wir freuen uns, wenn Sie sich den Erhalt unserer Kirche durch Ihre Spende auch zu eigen machen. Wir freuen uns über ihre Spenden über die Kollekte-App

kollekte-app

oder per Überweisung auf das Konto der Kirchengemeinde Heiden bei der KD-Bank,
IBAN DE53 3506 0190 2003 1990 13, BIC GENODED1DKD

Für Spenden ab 200 € erhalten Sie von uns eine Spendenquittung. Darunter reicht der

 

Nach oben

Renovierung der Dorfkirche Heiden

Ja, wir wünschen uns Ihre Unterstützung, denn es kommt der zweite große Bauabschnitt. Nachdem im letzten Jahr die Fundamente unter dem Chorraum fünf Meter tief erneuert wurden, werden in den ersten Monaten diesen Jahres endlich die großen Risse vernadelt. Die Wandoberflächen werden von überschüssigen und zu viel Spannung gebenden Farbresten gesäubert und dann neu gestrichen.  Ein Glaser muss kommen und sich um die Fensterlaibungen kümmern.  Ein Zugband wird von außen über den Fenstern zusätzlich angebracht um das Gebäude zu sichern. Aber keine Angst - das soll man später gar nicht sehen. Glücklich sind wir darüber, dass die regelmäßigen Messungen für die die leuchtenden kleinen roten Punkte in der Kirche angebracht wurden, bestätigen, dass der Chorraum „zur Ruhe" gekommen ist und sich nur noch im normalen Rahmen bewegt. Denn das tun alte Gemäuer ja immer. Und nun müssen wir uns bewegen. Und uns zusammentun. Wenn viele etwas spenden, gibt es glückliche Gesichter im ganzen Ort.

Wir freuen uns über ihre Spenden über die Kollekte-App

kollekte-app

oder per Überweisung auf das Konto der Kirchengemeinde Heiden bei der KD-Bank,
IBAN DE53 3506 0190 2003 1990 13, BIC GENODED1DKD

Für Spenden ab 200 € erhalten Sie von uns eine Spendenquittung. Darunter reicht der Kontoauszug für die Steuererklärung.

Nach oben

Bücherschrank in der Kirche

Gut erhaltene Bücher warten auf Sie!
Da zur Zeit kein Bücherflohmarkt stattfinden kann, hat die Gruppe "Zeit für..." eine Bücherauswahl zum Verkauf zu gewohnt günstigen Preisen in die Kirche gestellt.
Das Regal wird regelmäßig neu aus unseren Beständen bestückt und bei Bedarf wird zu Bücherspenden aufgerufen. Mit dem Verkauf wird die Finanzierung der Kirchenrenovierung unterstützt.
                                                                                                                                     Die Gruppe Zeit für...

Nach oben

Weihnachtsvideo aus der Dorfkirche

Die frohe Botschaft, gesprochen und gesungen, von den Pfarrerinnen Dr. Annette Müller und Brigitte Fenner. Musikalisch festlich umrahmt von den Zauberflöten und Torsten Schmidt an der Orgel. Die Weihnachtsgeschichte, gelesen von den Kirchenältesten Diana Schumacher und Dietrich Gottenströter.

Gesegnete Weihnachten!

Weihnachtsvideo

Kinderweihnachtsvideo "Das Leuchten der Sterne"

Ute Schmutzler-Frohwitter erzählt unter dem Tannenbaum der Dorfkirche die Weihnachtsgeschichte. Einmal ganz anders. Ein Dank an das Jugendvideoteam für diese schöne Kinderüberraschung.

 

Nach oben

"Das Leuchten der Sterne"

Die Weihnachtsbotschaft mit einem selbstgenähten Storybag erzählt für junge Menschen von Diakonin Ute Schmutzler-Frohwitter

hier klicken

musikalische Begleitung:   Aylin Sayin

Film und Schnitt:  Marvin Frohwitter

Assistenz: Nia Sann

 

Nach oben

Gemeindekanon zum Jahresmotto ist fertig.

 

Den Sommer und Herbst  über haben Menschen gesungen, geflötet, georgelt und: Stefanie Schwarz sei Dank!!! gefilmt und geschnitten. Nun ist der Mitmachkanon fertig. Vielleicht genau das richtige Signal in diesen nicht ganz leichten Zeiten.

"Der kleinste Sänger ist 5, die Älteste 85. Wunderbar, wenn so unterschiedliche Menschen miteinander musizieren! Ich hatte viel Freude daran, Euch alle hier auf meinem Bildschirm zu haben. Auch wenn der Computer bei diesen Datenmengen oft anfing zu röcheln und fast aufgegeben hat." sagt Stefanie Schwarz

Hier ist Video: Gemeindekanon: Was der Seele gut tut

 

 

 

 

Nach oben

Besuchsdienst - Besuche tun der Seele gut

Wir vermissen den persönlichen Kontakt. Vorsichtig beginnen wir damit, uns neu zu organisieren. Dabei müssen wir auch berücksichtigen, dass Pfarrerin Annette Müller nun einen Zusatzauftrag der Lippischen Landeskirche in der Jugendarbeit übernommen hat und durch Corona auch neue Aufgaben auf die Pfarrerinnen zugekommen sind. Der Besuchsdienstkreis ist nicht mehr so groß und stabil wie früher. Auf einem ersten Treffen des Besuchsdienstkreises haben wir Folgendes überlegt:
Wir werden Besuche wieder aufnehmen, aber aus Sicherheitsgründen dazu übergehen, die Besuche nachträglich zu machen, damit die Runde überschaubar bleibt. Das schützt alle Beteiligten und eröffnet einen persönlicheren Erfahrungsaustausch, der vielleicht gerade jetzt besonders wichtig ist.
Schweren Herzens möchten wir den Rhythmus der Besuche verändern: Die Pastorinnen besuchen die 80-, 85-, 90-Jährigen und erst ab dem 90. Lebensjahr jedes Jahr. Der Besuchsdienst besucht die 86- bis 89-Jährigen. Alle anderen bekommen ab dem 70. Lebensjahr einen Brief. Dadurch gewinnen wir u.a.  auch Zeit für Seelsorgebesuche auf Wunsch.
Auch wenn dies nach Einschränkungen klingt, freuen wir uns, dass es wieder losgehen kann, dass Kontakte neu geknüpft oder wieder vertieft werden. Herzlich willkommen sind uns auch neue Menschen im Besuchsdienstkreis. Er trifft sich ca. alle zwei Monate, ist eine freundliche Gemeinschaft und leistet eine wichtige Aufgabe in unserer Gemeinde. Ein herzlicher Dank gilt ihnen allen.
Brigitte Fenner

Nach oben

Lesepatenschaft für Grundschulkinder

Mittlerweile gibt es ein Team von sieben Jugendlichen, die sich auf eine Lesepatenschaft mit einem Grundschulkind freuen. Es dürfen gerne eigene Bücher mitgebracht werden, aber auch wir haben ein kleines Kontingent von Büchern zur Leseförderung angeschafft. Nun braucht das Projekt noch die mutigen Kinder, die sich mit einer jugendlichen Lesepatin in die Welt der spannenden Lesekunst aufmachen möchten.
Das Projekt startet nach nach den Ferien wieder am 3. September um 17 Uhr.
Informationen bei Ute Schmutzler-Frohwitter unter Tel.: 015902415817

Nach oben

3. Kinderkirche im Videoformat ab Sonntag, 25. April

Hier die neuen Abenteuer von Heidi und Ben Video vom 25. April

Abenteuer in der Kirche für kleine und große Leute
„Einfach spitze, dass du da bist!" Der Hit, den Kinder und Erwachsene lieben, bildet das Intro zum Video. Die beiden Kirchenmäuse Heidi und Ben machen eine Abenteuertour durch die Heidener Dorfkirche. Sie staunen über die Größe der Glocken, erkunden den Aufbau der Orgel und lassen sich mitnehmen in die Erzählung von Christophorus, der den kleinen Jesus und mit ihm die große Welt auf Schultern trägt. Ein bekanntes Lied zum Abschluss lädt zum Mitsingen ein: „Gott, dein guter Segen ist wie ein großes Zelt!" Alle Videos sind über den Youtube-Kanal von Kirchenmusik Lippe-Detmold zugänglich.

Heidi und Ben bei den Glocken Video vom 3. März 

Heidi und Ben erkunden die Orgel Video vom 21.3.

Nach oben

Kirche digital

Das Internet eröffnet neue, spannende Möglichkeiten, miteinander geistlich unterwegs zu sein.
     Unter www.kirche.plus wird an jedem Sonntag ein Gottesdienst aus einer Ev.-reformierten Kirchengemeinde in Lippe live im Internet übertragen. Auch danach sind die Gottesdienste noch online abrufbar. So kann man zu Hause Gottesdienst feiern, wann und wie man mag, morgens im Schlafanzug mit
einem Becher Kaffee am Küchentisch oder abends bei Kerzenschein auf dem Sofa.
   Wer nach kurzen geistlichen Impulsen sucht, sei auf die Website der Lutherischen Klasse verwiesen. Unter: www.lippe-lutherisch.de werden Kurzandachten veröffentlicht, die „5 Minuten mit Gott" heißen. Die Videoclips sind technisch gut gemacht und inhaltlich gehaltvoll.
Wer sich bereits an Zoom-Konferenzen gewöhnt hat, mag es vielleicht, mit der Ev.-ref. Kirchengemeinde Detmold-West online Gottesdienst zu feiern. Die Gottesdienste sind interaktiv gestaltet und recht familiär. Den Link dazu versendet Pfarrer Maik Fleck, der Sie gerne in seinen Internetverteiler aufnimmt: maik.fleck@gmx.de
Auf der Homepage der Lippischen Landeskirche werden regelmäßig alle Hinweise auf lippische (Online)-Gottesdienste veröffentlicht: http://www.lippische-landeskirche.de/gottesdienst. Und natürlich gibt es weiterhin die bewährten Gottesdienste im Radio und im Fernsehen.
Kirche ist eine lernende Kirche - und wir sind eine lernende Gemeinde. Wir freuen uns darauf, auch selbst neue virtuelle Gottesdienstformate auszuprobieren und weiter zu entwickeln.
Annette Müller

Nach oben

Noten helfen - Das nächste Konzert muss leider warten

Schweren Herzens hat das NOTENhelfen Organisations-Team  sich dazu entschlossen, den für Februar 2021 geplanten Konzerttermin abzusagen. „So ein Konzertabend wie in den vergangenen Jahren braucht  ein ‚volles Haus‘, um das schöne Event in besonderem Ambiente und mit tollem Catering genießen zu können... Wir haben verschiedene Alternativ-Konzepte abgewogen;  ein echtes NOTENhelfen Konzert ist mit 'angezogener Handbremse' jedoch schwer vorstellbar", so das Team.
Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben. Ausweichtermine sind schon im Blick, denn die Künstler möchten sobald als möglich in unserer schönen Dorfkirche auftreten. Wir dürfen also gespannt sein!

Nach oben

Besuchen Sie auch die Internetseite der Aktionsgemeinschaft Heiden

Aktionsgemeinschaft Heiden

Nach oben

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv.