Ev.-ref. Kirchengemeinde Heiden
Kirchplatz 8, 32791 Lage +49 5232 66266

Gedanken für den Tag

Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt. (Phil 4,13)

Wie eine Kraftspritze wirkt draußen der mit Macht kommende Frühling. Endlich längere Tage, mehr Licht, das frische Grün und die zwitschernden Vögel, die früh morgens um die Wette singen. Tatsächlich, das gibt mir Kraft und macht gute Laune. Die Jogger zieht es nach draußen. Die Radler auf das Rad. Auch die Bewegung tut gut und ist das reinste Krafttraining nach dem müden Winter. Passend dazu kommt der Monatsspruch für den Mai daher, und doch gibt es da diese kleine Irritation. Dieses „durch ihn" stiftet ein wenig Verwirrung. Damit ist wohl nicht der Frühling gemeint, sondern Jesus Christus, ein Mensch und Gottessohn, der vor 2000 Jahren in den Himmel aufstieg. Kann der mir immer noch Kraft geben? Ist das nicht ein bisschen weit weg und ein bisschen lang her? Andererseits klingt der Satz verlockend vollmundig: „Alles vermag ich...". Dazu muss ich mich nicht einmal selbst völlig verausgaben. Ein anderer gibt mir etwas und tut etwas von seiner Kraft zu meiner dazu. Oder richtiger gesagt: Er weckt die Kräfte in mir so richtig auf. Macht mich munter, gibt mir Energie und Schwung. Wie kann das sein? Vielleicht hat es etwas von der Kraft einer Liebesgeschichte, die tatsächlich ewig dauert. Auch das würde ja zum Wonnemonat Mai passen, in dem sich so viele Paare das Ja-Wort geben und sich ewige Liebe schwören. Ja - Gott liebt mich. Immer noch. Durch Jesus hat er mir gezeigt, dass auch ich sein Sohn oder seine Tochter bin. Das stärkt zumindest den Rücken. Und dann vielleicht auch das Herz und die Hände.

Nach oben