Ev.-ref. Kirchengemeinde Heiden
Kirchplatz 8, 32791 Lage +49 5232 66266

Gedanken für den Tag

„Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als Erstes: Friede diesem Haus!“ Lk 10,5 - Monatsspruch für Februarch für Dezember

„Wer einen Raum betritt, grüßt diejenigen, die schon da sind," ermahnt der Vater die Dreizehnjährige, die verschlafen morgens in die Küche schlürt. Es dauert ganz schön lange, bis Kinder die Grundregeln des Zusammenlebens verinnerlicht haben. Aber es lebt sich einfach netter miteinander, wenn alle „guten Tag" sagen und „auf Wiedersehen", „danke" und „bitte".
„Friede diesem Haus" sagt man ja eher selten, wenn man als Gast eine fremde Wohnung betritt. Dabei wäre das doch eigentlich gar keine schlechte Idee! Man würde dabei an den großen und den kleinen Frieden denken. Unsere Großeltern erinnern sich noch an Brandbomben auf dem Dach. Wir Jüngeren sind dagegen daran gewöhnt, in Sicherheit zu wohnen. Wenn man sich in der Welt umschaut, wird klar, wie wenig selbstverständlich es ist, zu Hause seine Ruhe zu haben.
„Friede diesem Haus" als Segenssatz gesprochen könnte meinen: „Habt es gut miteinander, Ihr lieben Bewohnerinnen und -bewohner dieser vier Wände! Gehabt euch wohl als Pärchen oder Patchworkfamilie, als Wohngemeinschaft in einer WG oder im Seniorenheim! Ich wünsche euch, dass ihr gut miteinander klar kommt! Gott segne eure Gespräche am Frühstückstisch und beim Mittagessen! Er gebe euch Besonnenheit, wenn ihr mal streitet und bewahre euch die Freude aneinander - im Alltag und an jedem Tag!"
Ich glaub, ich probier das mal!
Ihre Pfarrerin Annette Müller

Nach oben